Der Packet-Radio Digipeater DB0DLG

 

Hamnet:

 
Allgemeine Infos zum HAMNET (Highspeed Amateurradio Multimedia NETwork) u.a. auf dem Amateurfunk-Wiki.
 
Neben den exestierenden Hamnet-Links (alle 5 GHz) nach DB0DON und DB0SAA und geplanten Links nach Leipheim und Ulm stehen auch User-Einstiege auf 2.4 Ghz und 5 GHz zur Verfügung.
 
Die Daten dazu:  
Die Antennen sind ca. 1,7m oberhalb des Radoms (etwa 161m über Grund, ca. 593m ü. NN), über einen Doppel-U Ausleger am Südrohr des Gittermastes befestigt. Daher ergibts sich eine Vorzugsrichtung in etwa von NO bis West (für 2.4 GHz) und Ost bis NW (für 5 GHz).
 
Für die Benutzung des Einstiegs sind ein paar Dinge unerlässlich:  
Der finanzielle Aufwand hält sich dank industriell verfügbarer Hardware in Grenzen, im Bereich von 5..10 km Entfernung zum Digi benötigt man z.B. auf 6cm den kleineren Mikrotik SXT Lite5 (RBSXT5nDr2) mit einem Antennengewinn von 16 dbi für ca. 60 Eur. Etwas mehr Antennengewinn mit 24 dbi hat der Mikrotik LHG 5 (RBLHG-5nD) bei etwa gleichem Preis.
Benötigt wird dann nur mehr ein Cat5 Kabel, über das die Hardware auch mit Strom versorgt wird (= passiv POE).
Von Hardware von Ubiquiti rate ich eher ab, diese ist auch nicht billiger wie Mikrotik, ist bedeutend schwieriger in der Handhabung und bei weitem nicht so professionell, insbesondere an einem Relaisstandort hat diese m.E. nichts zu suchen.
 
Interessenten sollten sich vorher mit mir in Verbindung setzen, neben ein wenig Wissen und Erfahrung steht auch Leihequipment für beide Bänder zur Verfügung, also erst testen, dann kaufen!
Zur Abschätzung, ob man (theoretisch) freie Sicht zum Radom hat, bitte auf die Seite HeyWathsThat von db0dlg gehen. Die untere Karte dort zeigt in roter Farbe, an welchen Stellen es gehen könnte - könnte, da keine Bebauung und kein Bewuchs, vornehmlich Bäume berücksichtigt werden. In diese Karte kann man zoomen (rechts unten) und kann die Ansicht auch verschieben. Wenn laut Karte keine theorethische Sicht besteht, glaube ich auch nicht, dass es eine Chance zu einer Verbindung gibt (ausser in Nahfeld), Erfahrungen bei 2.4GHz hierzu fehlen noch.
 
Eine gute Anleitung zur Konfiguration eines Mikrotik Routers im PDF-Format findet man im Wiki des OEVSV unter Mikrotik-HAMNET-User-Manual_V1.32.pdf.
 
Die Anwendungen via Hamnet sind noch etwas beschränkt. z.Z. praktisieren 2 User PacketRadio via Hamnet (ich dachte niemals, dass ein TNC so schnell antworten könnte !!!), ein HamserverPi ist in naher Zukunft an DB0DLG geplant.
 
 
dg6may,