"Sparen mit dem MVV" wurde beendet
Bis zum 11.12.2010 gab es hier einige Hinweise dazu, wie man bei der Benutzung der Verkehrsmittel des Münchner Verkehrs- und Tarifverbundes ab und zu den einen oder anderen Euro sparen kann.

 
Obwohl es schon vor Jahren Konzepte für eine wirklich reformierte MVV-Tarifstruktur gab (siehe z.B. [PRO BAHN 1997]), ist der MVV-Tarif noch immer reichlich kompliziert und schafft insbesondere an den Tarifgrenzen einige Ungerechtigkeiten.

Einige dieser Ungerechtigkeiten ließen sich in den vergangenen Jahre durch geschickte Kombinationen insbesondere von MVV-Tageskarten mit anderen Fahrscheinen abmildern. Ebenso gab es an der MVV-Grenze verschiedene Möglichkeiten die Preissprünge zwischen dem allgemeinen Tarif der Eisenbahnen und dem MVV-Tarif zu verringern. Als Hilfe dazu, den MVV-Tarif entsprechend sinnvoll zu nutzen, gab es über 10 Jahre lang diese Webseiten.

Bereits im Dezember 2009 wurden die Regelungen bei der Kombination von DB- und MVV-Fahrscheinen deutlich verschlechtert. Die damals angerichtete Tarifkonfusion ist in dem Artikel Teurer ist nicht teuer genug beschrieben. Durch die immer stärker werdende Abhängigkeit des Tarifs vom gewählten Zug ließen sich viele der Tariftipps beim Übergang Eisenbahntarif / MVV-Tarif nicht mehr allgemein beschreiben.

Mit den zum 12.12.2010 nochmals geänderten MVV-Tarifbestimmungen hat man nun Nägel mit Köpfen gemacht. Die Kombination von Tageskarten mit anderen Fahrscheinen wird vom MVV komplett unterdrückt. Wie auch schon im Vorjahr hält man es allerdings nicht für notwendig, diese strukturellen Tarifänderungen vorab anzukündigen. Ob für die Änderung ein politisches Mandat vorliegt, oder ob der MVV ohne Aufsicht agiert, ist demgemäß auch unbekannt. Siehe hierzu auch die Pressemitteilung von PRO BAHN vom 8.12.2010.

Da mit der erneuten Änderung der Tarifbestimmungen der Kern dieser Webseiten seinen Zweck verloren hat, wird das Angebot "Sparen mit dem MVV" ab sofort nicht mehr aktualisiert. Die dahinter stehenden Prinzipien kann man den unten verlinkten Archivseiten entnehmen. An welcher Stelle man immer noch eine Tageskarte mit einen anderen Fahrschein verbinden kann, sollte jeder MVV-Kunde selber entscheiden.

Abhängig von der künftigen Entwicklung werden Teile dieser Webseiten (beispielsweise Fahrradmitnahme im und um den MVV) weiterhin fortgeführt. Alle weiteren Informationen findet man in den MVV-Tarifbestimmungen. Maßgeblich für die nicht mehr erlaubten Kombinationen mit Tageskarten sind die Abschnitte (4) und (5) in 1.1.2 von Teil B.


Neueste Entwicklung: Nachdem Fahrgastverbände protestiert haben, und dies öffentlich Wirkung zeigte, sollen die verschlechterten Tarifregelungen noch einmal diskutiert und "zeitnah im neuen Jahr" entschieden werden. Der momentan wohl vorhandene Duldungszustand wird auf den MVV-Webseiten bisher verschwiegen. Zur Entwicklung um den MVV-Tarif informiert eine Seite von PRO BAHN.



 
Archiv:


eXTReMe Tracker   WEBCounter by GOWEB

Übersicht Fahrplan & Tarif

Gesamtübersicht

Gästebuch

Zuletzt geändert am 19.12.2010 / © Edmund Lauterbach – Impressum / Kontakt