Komplett neu laden (Teil 1) mit beiden Frames

Bahnen in Bonn

Streckenentwicklung der KBE im Bonner Nordwesten




Ursprüglich führten die Strecken der KBE in Bonn zunächst zum Ellerbahnhof an der Ecke Ellerstraße / Vorgebirgsstraße (Zeitungsbericht zur Ellerstraße von 1980). Dies war der Umschlagplatz für die auf der KBE beförderten Güter (unter anderem für die unmittelbar benachbarte Großmarkthalle). Insbesondere die Vorgebirgsbahn hatte eine besondere Bedeutung für den Transport landwirtschaftlicher Produkte vom Vorgebirge nach Bonn. Bezeichnenderweise residiert heute am ehemaligen Standort des Ellerbahnhofs das Eisenbahn-Bundesamt (EBA – ob sich die Mitarbeiter der historischen Bedeutung ihres Arbeitsplatzes bewußt sind?).

Zum Zwecke des Personentransport wurde die schmalspurige Vorgebirgsbahn durch die Straßen der Nordstadt zum heutigen Friedensplatz geführt. Die von vornherein normalspurige und elektrifizierte Rheinuferbahn fuhr vom Ellerbahnhof durch die Ellerstraße und die Weststraße zum ersten Rheinuferbahnhof zwischen Hauptbahnhof und heutiger Thomas-Mann-Straße. Dieser Bahnhof bildete also eine Art Flügelbahnhof zum Bonner Hauptbahnhof. (Siehe auch "Der Bahnhofsplatz aus der Luft um 1928" und "Luftbildaufnahme aus dem Jahr 1928" bei den Links zu historischen Fotos und Ansichtskarten.)

Die folgende Karte zeigt die Situation zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Der Ellerbahnhof befindet sich unmittelbar unterhalb des Wortes "Bonn". Hinterlegt ist ein Link auf einen größeren Kartenausschnitt, der auch die Bonner Innenstadt und Beuel inklusive Brölthalbahn enthält.

Karte Bonn 1900

 

Foto Ellerbahnhof Ellerbahnhof in den 20er-Jahren. Links die schmalspurige Vorgebirgsbahn, rechts die Rheinuferbahn.
 
Foto Rheinuferbahnhof Verkehrsknoten Rheinuferbahnhof / Meckenheimer Straße. Rechts steht ein Zug der Rheinuferbahn. Am linken Bildrand sieht man eine Überlandstraßenbahn Richtung Siebengebirge. In der Bildmitte erkennt man im Hintergrund eine Straßenbahn der Linie Bonn – Bad Godesberg – Mehlem. Die Gleise im Vordergrund gehören bereits zur Staatsbahnstrecke nach Köln. Das Bahnhofsgebäude befindet sich außerhalb des rechten Bildrands.
 


Ein Ausschnitt aus einem Stadtplan zeigt die Situation um 1950. Link auf Karte Bonn 1950 (100 KB) Großer Ausschnitt aus dem Stadtplan 1950 (400 KB)

 

Foto Ellerstraße Eine Situation, die man sich heute nur noch schwer vorstellen kann: ein Zug der Rheinuferbahn teilt sich die Fahrbahn der engen Ellerstraße mit dem Autoverkehr.
 
Foto neue Streckenführung 1954 Züge der Rheinuferbahn im Bereich der 1954 eröffneten kreuzungsfreien Ausfädelung zwischen Bonn West und Bonn Nord. Unten rechts sieht man ein Gleis der Vorgebirgsbahn zwischen Bonn West und Dransdorf.
 
Typische Architektur der KBE-Bauten der 50er-Jahre am 1954 eröffneten Bahnhof Bonn West. Foto Westbahnhof
Foto Bonn Rheinuferbf Hermes auf dem Flügelrad am Bonner Rheinuferbahnhof. Dieser Bahnhof wurde am 15.5.1935 in Betrieb genommen. Am 25.10.1985 war letzter Betriebstag. Kurze Zeit später wurden das Gebäude und die Anlagen abgerissen. Die Figur befindet sich heute im Zugangsbereich des Betriebshofs Dransdorf. Der Betriebshof liegt auf dem Gelände des ehemaligen Ausbesserungswerks der KBE.


Das folgende Luftbild zeigt den Bonner Nordwesten etwa zwischen Altem Friedhof im Südosten, Stadtbahnbetriebshof Dransdorf im Westen und Sportpark Nord im Norden.

verschiedene Streckenführungen der KBE im Bonner Nordwesten

Schwarz nachgezeichnet sind die heutigen oberirdischen Stadtbahnstrecken der Linien 16 und 18, in Blau der Tunnelabschnitt.

Rot eingezeichnet ist die ehemalige Streckenführung der KBE zum Ellerbahnhof sowie die Trasse der Rheinuferbahn von 1954 bis 1968. Ab 1897 verkehrte die Vorgebirgsbahn zum Ellerbahnhof, bis 1929 auf Meterspur-Gleis. Die Rheinuferbahn fuhr ab 1906 über den Ellerbahnhof. Ab 1954 verkehrte die Vorgebirgsbahn bereits auf einer Streckenführung ähnlich der heutigen Stadtbahnlinie 18. Die Trasse der Rheinuferbahn lag von 1954 bis 1968 zwischen Hersel und dem jetzigen Autobahnkreuz Nord noch auf der alten Trasse. Von dort verlief sie parallel zur Autobahn und traf sich in einem Überwurfbauwerk im Bereich des heutigen Haltepunkts Probsthof Nord mit der Vorgebirgsbahn. Noch bis 1979 war das Gleis zwischen dem Haltepunkt Brühler Straße der Vorgebirgsbahn und dem Ellerbahnhof für Güterzüge in Betrieb. Aus Richtung Rheinuferbahn / Bonn-Nord war der Ellerbahnhof bis 1968 erreichbar.

In Gelb eingezeichnet sind die Streckenabschnitte, in denen die KBE im Straßenplanum verkehrte. Die Vorgebirgsbahn fuhr von 1898 bis 1929 als Schmalspurbahn (Dampfbetrieb, später auch Benzoltriebwagen) vom Ellerbahnhof weiter zum Friedensplatz. Ab 1906 verlief die Rheinuferbahn und ab 1929 die Vorgebirgsbahn normalspurig durch die Ellerstraße (bis 1954) und weiter durch die Weststraße zum Rheinuferbahnhof. Zwischen Bonn West und Rheinuferbahnhof erhielt die KBE 1960 einen eigenen Gleiskörper.

 
  Google Earth Logo  KBE-Strecken in Bonn für Google Earth

  Google Maps Logo  KBE-Strecken in Bonn für Google Maps (leider deutlich weniger informativ)
 

Links
Große Version des Luftbilds (160 KB)
Großer Ausschnitt Karte 1950 (400 KB)
Großer Ausschnitt Karte Anfang 20. Jahrhundert (116 KB)

Webseite mit Gleisplänen (Dateigröße bis 1,22 MB)
Lokale Kopien (verkleinerte Ausschnitte / unter 50 KB):
     Gleisplan Vorgebirgsbahn im Raum Bonn 1968
     Gleisplan Rheinuferbahn im Raum Bonn 1968

Stadtplan 1963 von landkartenarchiv.de

Zum Kapitel 1953 – 1966 (1. Umbau KBE-Strecken)
Zum Kapitel 1967 – 1975 (2. Umbau KBE-Strecken)
Bahnen in Bonn – Ein Ausflug in die Vergangenheit


 
Quellen / Literatur

 

Bahnen in Bonn – Ideen für die Zukunft

Zur Übersicht

Zuletzt geändert am 18.10.2016 / © Edmund Lauterbach – Impressum / Kontakt