Komplett neu laden (Teil 1) mit beiden Frames


Bahn und Bus in Bonn
– Linienverzeichnisse –



Die Verzeichnisse wurden eingescannt und liegen im GIF-Format vor. Die Dateien haben jeweils eine Größe zwischen 50 KByte und 150 KByte.

Anmerkung: Auch diese Quellen sind fehlerbehaftet. So fuhr z.B. der Bus nach Alfter immer über Gielsdorf und nie Bonn – Duisdorf – Alfter – Gielsdorf. Und im Verzeichnis von 1970 meint BdBhf Bonn-Beuel bei der Linie 2 zwar den Beueler Bahnhof, bei der Linie 26 jedoch, daß der Bus vom Bonner Bahnhof nach Beuel fuhr (die städtischen Busse fuhren den Bahnhof Beuel nicht an).

Als Forum für Fragen, Anregungen, Diskussion zum Themenbereich eignet sich die Newsgroup de.etc.stadtverkehr (oder via google).

Die Idee zum Einstellen der Verzeichnisse ins WWW entstand aus einer Diskussion darüber, wann welche Obus-Linien in Bonn fuhren und auf welchen Linien die als Ersatz beschafften Anderthalbdecker-Busse zum Einsatz kamen. In einem News-Beitrag zitierte ich ausschnittsweise obige Quellen, wobei ich auch die Stadtpläne selber nutzte, um Linienwege zu korrigieren oder zu ergänzen.

Ein anderer Usenet-Beitrag setzt den Fokus auf die Linienführung im Innenstadtbereich und die Abfahrtsstellen am Bonner "Bundesbahnhof" im Jahre 1970. Die Aussagen basieren allerdings teilweise auf unsicheren Quellen und Annahmen. Korrekturen und Ergänzungen findet man im weiteren Verlauf der Diskussion sowie in einem Nachtrag.

Die gesamte Diskussion in deren Umfeld die Beiträge entstanden kann man als Ergebnis einer google-Suche anschauen.

Im Mai 2010 brachte mich eine Zeitungsnotiz dazu, mich mit dem Thema "Bonner Buslinien im Ahrtal" zu beschäftigen. Dies führte zu einem Beitrag im Historischen Forum von "Drehscheibe Online".



Bahnen in Bonn – Ein Ausflug in die Historie

Bahnen in Bonn – Ideen für die Zukunft

Zur Übersicht

Zuletzt geändert am 22.5.2011 / © Edmund Lauterbach – Impressum / Kontakt